Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

2020 HERDADE DO ROCIM Reserva Vinho Regional Alentejano

2020 - 25% Sonderrabatt

Es ist richtig, dass man sich nach anfänglichen Versuchen mit modernen internationalen Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Syrah und Merlot nun verstärkt auf regionale "autochthone" Sorten wie Antão Vaz, Arinto und Alvarinho für Weißweine sowie Touriga Nacional, Alicante Bouschet, Aragonez/Tempranillo und Trincadeira für Rosé- und Rotweine konzentriert.
Die Cuvée aus Touriga Nacional, Aragonez (auch bekannt als Tempranillo) und Alicante Bouschet präsentiert sich mit delikaten Kirscharomen. Ein gehaltvoller Rotwein mit intensiver Nachhaltigkeit.Top-Wein mit internationaler Reputation! Hohes Lagerungspotential.

Abfüller Herdade do Rocim,  Estrada Nacional 387, P7940-909 Cuba
Allergene Sulfite
Typ Rotwein
Sorte Touriga Nacional, Aragonez, Alicante Bouschet
Inhalt/Alkohol Flasche Flasche (0.75l)/ 14,5%Vol
Jahrgang 2020
Genußreife 2029
Speiseempfehlung Grillfleisch, Geschmortes, Rind, Lamm 

15,71 20,95 €
20,95€/l

inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Sonderposten

Hier finden Sie Sonderofferte von Weinen, bei denen einer neuer jahrgang eingetroffen ist und von dem vorherigen Jahrgang nur noch kleine Mengen auf Lager sind. Ebenso Weine, die nicht mehr im Programm geführt werden.

Winzer

Herdade do Rocim

Im Jahr 2000 kam Herdade do Rocim, ein renommiertes portugiesisches Weingut, in den Besitz der Familie Vieira, Tradition und Leidenschaft für Weinbau verschmelzend. Dies war ein Geschenk des Vaters an seine Tochter Catarina, die ihr anspruchsvolles Studium zur Önologin und Agrarökonomin an der renommierten Universität Bologna in Italien absolvierte. Damit erfüllte sich ihr Traum, eine authentische Weinkultur zu kreieren. Zusammen mit Piedro Ribero, der auch seine Ausbildung an der Wein-Uni in Geisenheim genoss, transformierten sie das Weingut mit seiner avantgardistischen Architektur zu einem der führenden Weingüter in Portugal. Ihre gemeinsame Vision und Leidenschaft führte dazu, dass sie heute ein Ehepaar sind. Gelegen im malerischen Süden Portugals zwischen Vidigueira und Cuba, pflegt Herdade do Rocim in der fruchtbaren Anbauregion Baixo Alentejo insgesamt 120 Hektar Land, wovon 70 dem edlen portugiesischen Wein und 10 Hektar den aromatischen Olivenbäumen gewidmet sind. Im Jahr 2018 krönte die renommierte portugiesische Weinfachzeitschrift „Evasoes“ dieses Juwel zum „Weingut des Jahres“ in Portugal. Seine hervorragende Qualität spiegelt sich auch in internationalen Auszeichnungen wie im „Wine Enthusiast, Wine and Sprits“ wider. Mehr erfahren Sie auf www.herdadedorocim.com.

Portugal

Alentejo

Das noch junge Weinbaugebiet Alentejo gilt als eine der aufstrebenden Weinregionen Europas. Seit über 10 Jahren ist es der Vorreiter der modernen, fruchtigen Weinstilistik. Vor allem ausländische Investoren, begeistert von der Qualität und dem Potenzial des portugiesischen Terroirs, haben sich in die größte Provinz Portugals niedergelassen und intensiv in neueste Weinbautechnologien investiert. Hierdurch entstanden einige international anerkannte Weingüter, die mit ihren ausgezeichneten Weinen bereits für so manch eine Überraschung auf Weltklasse-Weinwettbewerben gesorgt haben. Geografisch gesehen, erstreckt sich die Region Alentejo von Lissabon im Norden bis zur Algarve im Süden, während im Westen der Atlantik und im Osten Spanien als Grenzen dienen. Das wachsende Renommee der Region und ihre Top-Weine haben dazu geführt, dass Experten sie oft als das „Kalifornien Portugals“ bezeichnen. Charakteristisch für Alentejo sind insbesondere ihre Rotweine. Typische Sorten wie Aragonez (= Tempranillo), Castelao oder Trincadeira, oft auch in Cuvée-Kompositionen, dominieren das Portfolio. Das trockene, heiße Klima, gekennzeichnet durch lange sonnenverwöhnte Perioden, kann zwar herausfordernd sein, garantiert jedoch voll ausgereifte Trauben, die oft schon ab Mitte August geerntet werden.

Portugal

Wie so oft legten die Phönizier, Griechen und Römer den Grundstein für den Weinbau in Europa. Die Zisterzienser, maßgebliche Pioniere des europäischen Weines, gründeten im 12. Jahrhundert in Nordspanien und Portugal über 100 Klöster, revitalisierten den Weinbau und Handel - König Dinis, Angehöriger eines burgundischem Adelsgeschlechts, förderte aktiv Weinbau und Landwirtschaft und etablierte Portugal als bedeutende Handelsmacht. Das 14. Jahrhundert sah, dank des "Freundschaftsvertrages von Windsor" (1386), eine enge Handelsbeziehung mit England, welche die Ausbreitung des Portweinhandels nach England förderte. Das berühmte Dourotal in Portugal etablierte 1756 die erste geschützte Herkunftsbezeichnung Europas. Für den begehrten Portwein durften nur Trauben aus dem Douro Anbaugebiet verwendet werden. Portugal, damals eine globale Macht, ermöglichte einen intensiven Rebsortenaustausch analog zum römischen Reich. Manche Weinbergslagen tragen den geheimnisvollen Namen "Terra Incognito", da nicht alle Sorten bekannt sind. Heute zählt Portugal fünf Weinbauzonen mit über 40 Qualitätswein-Anbaugebieten. Das "Alentejo" im Süden, Heimat vieler innovativer Weingüter, kontrastiert mit dem nördlichen Dourotal, das von Weingütern mit langer Familientradition dominiert wird. Portugals Rebsortenvielfalt bietet enormes Potential, eine einzigartige portugiesische Weinbaukultur zu entwickeln.

Rotweine

Haben Sie Anfragen zu unserem Weinangebot?

Benötigen Sie Hilfe?

LöwWeine ist stets für Sie da. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren,
wenn Sie Fragen zu unserer Auswahl haben oder Beratung zu einem bestimmten Wein wünschen.
Entdecken Sie eine Welt des Geschmacks und der Erlebnisse!
LöwWeine bietet Ihnen stets kompetente Beratung.