http://www.internetsiegel.net

Über mich

Mehr durch Zufall nahm ich im Herbst 1983 an einer Weinlese im Weingut Maximilian von Othegraven in Kanzem teil, das in dieser Zeit von der damaligen Patentante des späteren Inhabers Günther Jauch geleitet wurde. Ich arbeitete dort dann als einfacher Weinbergsarbeiter bis ich im November 1985 eine Winzerlehre auf dem Weingut Herrenberg (was heute den Namen "Weingut Würtzberg - vormals Dr. Siemens" führt ) in Serrig begann und nach vollendeter Lehre dort als Winzergeselle bis in das Jahr 1989 blieb. 

In diesen sechs Jahren in Weinberg und Weinkeller entwickelte sich meine Leidenschaft zu gutem "Wein", den der Mensch jedes Jahr auf's Neue der Natur abzuringen versucht. Im Besonderen hat mich immer auf's Neue fasziniert, wie aus den vielen kleinen "unscheinbaren" Trauben ein "Getränk" entsteht, das solch betörende "Genussmonumente" verursachen kann.

In meinem Oenologiestudium 1989 an der Fachhochschule in Geisenheim, dem Weininstitut im Rheingau mit einer weltweit hohen fachlichen Reputation, konnte ich meine praktischen und theoretischen Erfahrungen in einem Önologiestudium weiter verfeinern. Als ich einen Teil meiner Diplomarbeit im Bereich "Weinsensorik und Verkostung" in Bordeaux schrieb, kam ich auch mit den Netzwerken der internationalen Weinwelt in Kontakt.

Nach dem Studium arbeitete ich dann von 1992 an sechs Jahre als leitender Angestellter des renommierten Weinhandelshaus "Richard Heuser - Haus der guten Weine" in Dillenburg/Nordhessen, in dem ich auf vielfältigste Weise meinen Erfahrungsschatz in der intensiven Verkostung von Weinen aus aller Welt erweitern konnte. Da neben der gehobenen Gastronomie auch internationale Airlines zu unserem Kundenstamm gehörten, war es besonders wichtig in der Welt der Weine immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Im Jahre 1998 kehrte ich in das Saarland zurück und wurde selbstständig als geschäftsführender Gesellschafter in der VIF Weinhandel GmbH in Völklingen. In den darauffolgenden 12 Jahren konnte sich das Unternehmen bundesweit eine hohe Reputation aufbauen mit Titel wie "Weinfachhandel des Jahres in Deutschland 2006/Die Weinwirtschaft" (das Branchenblatt für den Weinhandel) und "Bester Weinfachhändler im Saarland 2007/"Weingourmet "(ehemalige Weinzeitschrift des "Feinschmecker"). In dieser Zeit konnte ich mir bundesweit, aber auch hier im Saarland als "langjährig ausgebildeter Weinspezialist mit Passion" einen Namen machen. 

So gründete ich im Jahre 2011 mein Unternehmen "WäinGwino-LöwWeine S.à r.l." mit Sitz in Luxemburg und einer Zweigniederlassung auf dem ehemaligen Grubengelände in Göttelborn/Saarland. Anfang des Jahres 2015 löste ich in Luxemburg diese Unternehmensstruktur auf und firmiere nun als LöwWeine e.K. weiterhin in Göttelborn. So entstand nun mein inhabergeführtes Einzelunternehmen getragen von engagierten Mitarbeitern. 

Mein Unternehmen wurde nun von unserem wichtigsten Branchenblatt "Weinwirtschaft/Meininger Verlag" mit dem Titel "Weinhändler des Jahres 2018" in der Kategorie "Selbstständiger Weinfacheinzelhandel" ausgezeichnet. Diese bundesweit renommierte Auszeichnung sehe ich als Herausforderung und Antrieb, weiterhin meinen Beitrag zu einem gesunden und fairen Weinhandel im Sinne unseres "Arbeitgebers Wein" zu leisten.

Und was hat das mit der Fliege auf sich? Sie wurde über die Jahre mein persönliches Erkennungszeichen und bewirkt oftmals ein freundliches Lächeln meines Gegenüber - immer ein schöner Anfang!


Presseveröffentlichungen eigener Beiträge:

"Im Land des Rieslings - eine kleine Weinkunde" - Opus-Kulturmagazin vom August 2012  

"Klöster im Mittelalter - Bewahrer und Vermittler antiker Weinkultur" - Opus-Kulturmagazin vom Januar 2013