Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

LIRAC “Le Pellegrin” A.O.P. - 0,75 Liter

2022 - 15% Aktionsrabatt

Die Appellation ist eine der ältesten in der Region und besteht seit 1947. Die Reben sind im Durchschnitt 60 Jahre alt und wachsen auf sandigen Unterböden, die mit runden, großen Kieselsteinen und rotem Lehm bedeckt sind - ähnlich wie in der benachbarten Region Châteauneuf-du-Pape. Man kann den Lirac auch als seinen "kleinen Bruder" bezeichnen. Seine feinwürzige und feinfruchtige Art, verbunden mit einer samtigen und intensiven Nachhaltigkeit, bringt ihn dem "großen Bruder" sehr nahe.

Der Jahrgang 2022 ist mit seinen fruchtigen Aromen von Waldbeeren, Weichselkirsche, Brombeere und Veilchen intensiver als in den Jahren davor. Im Gschmack setzt sich diese saftige Frucht genussvoll fort und erzeugt wie auch mit Jahrgang 2021 eine zarte Verführung.

Abfüller Domaine Notre Dame des Pallières – 311, Chemin de Lencieu – F-84190 Gigondas
Allergene Sulfite
Typ Rotwein
Sorte 60% Grenaqche, 20% Syrah, 20% Mourvèdre
Inhalt/Alkohol Flasche Flasche (0.75l)/ 14,5%Vol
Jahrgang 2022
Genußreife 2027
Speiseempfehlung Wildgeflügel, Grillfleisch, Schwein, Rind

11,01 12,95 €
14,68€/l

inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Winzer

Domaine Notre Dame des Pallières

Die renommierte Domäne Notre Dame im Herzen des Côtes de Rhône produziert hauptsächlich exquisite Rotweine mit der begehrten Klassifizierung "Côtes de Rhône Villages": darunter Sablet, Rasteau und Gigondas. Sie wird oft als einer der "heimlichen Stars der Appellation" bezeichnet, ein Geheimtipp für Weinkenner.
Die traditionsreiche Familie, bekannt in der Weinbranche, ist bereits seit Jahrhunderten auf diesem Weingut zu Hause. Der Name "Notre Dame" erinnert an die historische Zeit der Gründung des Stammklosters des weiblichen Orden der Karthäuser in Prébayon 1145, welches sich in unmittelbarer Nähe befindet. Historische Dokumente zeugen von Abkommen bezüglich Wegerechten zwischen der Familie Roux und den dort ansässigen Nonnen. "Pallières" hingegen, bezieht sich auf den legendären heilsamen Ruf des Wassers auf dem Gut, das in der dunklen Zeit der Pest als wohltuend und heilend (pallier) galt.
Doch was hebt die Rotweine dieses Weinguts hervor? Jean-Claude, ein Mitglied der Familie, spricht stolz von seinem Urgroßvater. Durch dessen Weitsicht in der Pflanzung robuster Grenache-Reben wurde ein Grundstein für Weine mit intensiver Geschmacksfülle und beeindruckender Nachhaltigkeit gelegt. Ein Highlight ist auch der anstehende Generationenwechsel auf der Domaine: Vater Claude bereitet sich darauf vor, das Zepter des Weinguts in die Hände seines Sohnes Julien und seiner Tochter Isabelle zu legen. Für weitere Informationen besuchen Sie die offizielle Website: www.pallieres.com.

Frankreich

Rhône

Das Rhônetal, ein Juwel unter den Weinbaugebieten, gilt als das älteste Weinbaugebiet in Frankreich. Schon die Phönizier, Pioniere im Weinbau, haben hier intensiven Weinbau und florierenden Weinhandel über die "Provinz Narbonensis" betrieben. Dank strategischer Handelsrouten profitierte die Region in der Zeit der Kelten und Römer von Verbindungen zu anderen Mittelmeerregionen. Später setzten die Benediktiner in Cornas und die Zisterzienser in Vacqueras und Gigondas diese renommierte "Weinbau- und Handelsaktivität" fort - der Châteauneuf-du-Pape wurde zum legendären "Wein des Papstes". Die malerische Rhône schlängelt sich zwischen dem Zentralmassiv und den beeindruckenden Ausläufern der Alpen. Das nördliche Rhônetal, reich an Granitgestein vulkanischen Ursprungs und Schiefer, bietet eine optimale Drainage, ideal für den Anbau von Premiumweinen. Orte wie Cornas, mit ihren terrassierten Steillagen, erinnern an malerische Moselsteillagen. Die dominierende Rebsorte hier ist die Syrahtraube, die auf diesen mineralischen Böden in ihrer Jugend durch ihre charakteristische "Verschlossenheit" auffällt. Doch Weine wie Cornas, Hermitage oder Cros-Hermitage besitzen ein beeindruckendes Lagerungspotential. Die südliche Rhône, geprägt durch Kalkstein, Lehm und Sand, bietet Winzern eine vielfältige Palette an Rebsorten. Trotzdem dominieren hier besonders Grenache, Syrah und Mouvèdre.

Frankreich

Frankreich blickt auf eine traditionsreiche Weingeschichte zurück. Der Qualitätsweinbau in Europa und Übersee wäre ohne die französischen Vorbilder nicht zustande gekommen. Begriffe wie "Terroir", "Barriqueausbau", "Cuvée" etc. haben ihren Ursprung in Frankreichs Weintradition genommen. Weinbauregionen wie die Champagne, Bordeaux mit seinen "Cru-Classés" und exzellenten Basis-Weinen, die Loire mit seinem Sancerre, und Crémants, die Provence mit seinen besonderen Rosé- und Rotweinen, das Rhônetal mit Cornas, Gigondas, Châteauneuf-du-Pape und herausragenden Alltagsweinen sind immer noch Ansporn für andere weinbautreibende Länder diesen Qualitäten nachzueifern. Dazu besonders das Languedoc mit seinen immer wiederkehrenden Überraschungen an Qualität und Preis. Natürlich zeigen sich die Weißweine in einem eher würzig-trockenem Stil im Vergleich zu den fruchtbetonten deutschen Weinen. Doch wie im deutschen Weinbau hat auch hier die junge Winzergeneration einen großen Anteil an dieser qualitativ hochwertigen Vielfalt an unterschiedlichen Weinstilen! Bei LöwWeine orientiert sich meine Weinauswahl an den oben genannten französischen Weinbauregionen. Ich möchte Sie dieser historischen gewachsen Weinkultur, die als Wiege des modernen Weinbaus gelten darf, näher bringen.

Rotweine

Haben Sie Anfragen zu unserem Weinangebot?

Benötigen Sie Hilfe?

LöwWeine ist stets für Sie da. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren,
wenn Sie Fragen zu unserer Auswahl haben oder Beratung zu einem bestimmten Wein wünschen.
Entdecken Sie eine Welt des Geschmacks und der Erlebnisse!
LöwWeine bietet Ihnen stets kompetente Beratung.