Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

2021 SCHWEINFURTER PETERSTIRN (Monopol) Silvaner Kabinett trocken - 0,75l

2021

Die Weißweinsorte Silvaner wurde schon im Mittelalter als hochwertige Weißweinsorte, vorallem durch die Klöster, gehandelt. Später war sie das Aushängeschild des fränkischen Weinbaus.. In den 90iger Jahren wurden die Silvaner-Weine so trocken ausgebaut, dass man damit den Begriff  “fränkisch-trocken prägte. 

Er  wächst hier auch auf Muschelkalkböden und erfährt über eine Spontanvergärung viel Vollmundigkeit und Feinheit., die ihm auch eine Weichheit verleiht! Ein Silvaner-Klassiker mit Tiefgang mit fruchtigen Aromen von Mirabelle und Aprikose! Moderner fruchtiger Stil!

Abfüller Weingut Dahms, August-Borsig-Straße 8, 97526 Sennfeld - Franken
Allergene Sulfite
Typ Weißwein
Sorte Silvaner
Inhalt/Alkohol Flasche Flasche (0,75l)/ 12,00%Vol
Jahrgang 2021
Genußreife bis 2025
Speiseempfehlung Fisch, Spargel, Gemüse, Kalb, asiatische Küche, Salate

10,95
14,60€/l

inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Winzer

Weingut Dahms

Das renommierte Weingut LöwWeine liegt idyllisch in der Gemeinde Sennfeld-Schweinfurt (Bereich Maindreieck) im Herzen des Anbaugebiets Franken. Mit stolzen 9,5 Hektar Rebfläche erstrecken sich die Weinberge über die bekannten Einzellagen Peterstirn (Schweinfurt) und Eselsberg (Stammheim).

Das Duo, Jürgen und Alexander Dahms, lenkt diesen traditionsreichen Familienbetrieb in der 3. Generation. Sie traten in die Fußstapfen ihrer Väter Horst und Ulrich, die den Betrieb noch als landwirtschaftlichen Mischbetrieb leiteten. Alexander, ein erfahrener Winzer und Handelsfachwirt, zusammen mit Jürgen, einem studierten Dipl. Önologen, brennen für ihre Mission - exzellenten Wein zu kreieren. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, moderne, feinfruchtige Weine zu produzieren, die das klassische, oft als „staubtrocken“ empfundene, Image fränkischer Weine revolutionieren. Bestes Beispiel hierfür ist der spritzige „Gestatten Sie – Frau Müller“. Das Highlight in 2023 wird "97Grapes" sein, eine Serie mit den Varianten "Dry, Medium & Sweet", konzipiert für junge Weinfans und Einsteiger.

Ein besonderes Juwel ist ihre Monopollage „Schweinfurter Peterstirn“, auf deren Muschelkalkböden beeindruckende Silvaner gedeihen. Persönlich verbindet mich eine langjährige Freundschaft mit Jürgen Dahms, die während unseres gemeinsamen Weinbaustudiums von 1989 bis 1993 in Geisenheim begann. Mehr unter www.dahms-weine.de.

Deutschland

Franken

Das Weinbaugebiet Franken besitzt es mit der Leitsorte Silvaner eine Ausnahmestellung in deutschen Anbaugebieten. Der Grüne Silvaner (im Unterschied zur historischen Rebsorte "Grünfränkisch"="Gelber Silvaner) ist für seine trockenen Weißweine bekannt und führte zu dem Begriff fränkisch-trocken, synonym für "Diabetiker geeignet" mit weniger als 4g/l Restsüße.

Früher war der Bocksbeutel - eine einzigartige Flaschenform - das Markenzeichen der Frankenweine. Aber wegen seiner Unhandlichkeit wird er von jüngeren Konsumenten weniger bevorzugt. Die Böden in Franken variieren von Gipskeuper und Sandböden bis zu Muschelkalk im Süden, was sich in den Weinen widerspiegelt. Das Kontinentalklima kann Frühjahrsfrösten mit sich bringen, was den Flaschenpreis beeinflusst.

Neuerungen in der Winzerszene in Franken, insbesondere durch Innovatoren wie die Dahms, haben dazu beigetragen, das traditionelle Image aufzubrechen. Der Rebsortenspiegel hat sich erweitert; neben Silvaner und Müller-Thurgau sind jetzt auch Kerner und Scheurebe vertreten. Die Bacchus Traube, beliebt für ihre Aromen, wird immer populärer.

Deutschland

Die Grundlage des Weinbaus in Deutschland wurde, wie auch in vielen anderen europäischen Ländern, vor allem in der Weinregion Rheingau, in der Zeit der Kelten und Römer gelegt. Die deutsche Weinkultur hat tiefe historische Wurzeln. Später dominierten in Europa viele Klöster-Weingüter, wie das berühmte Kloster Eberbach, den Weinbau und Handel. Wie in Italien (später in Spanien und Portugal) bestand im frühen Mittelalter in Deutschland eine hohe Vielfalt an unterschiedlichen Rebsorten (ca. 600 Sorten), die jahrhundertelang durch Völkerwanderungen, Kreuzzüge und Großreiche (z.B. Karl der Große) entstanden. Die kleine Eiszeit im Mittelalter minimierte den Bestand merklich, danach kam die Reblausplage in ganz Europa. Der größte Einschnitt, speziell in Deutschland, kam in der Zeit der Diktatur des Nationalsozialismus. Die Anzahl auf 15 Rebsorten, darunter der bekannte Riesling, wurde begrenzt; alle anderen historisch gewachsenen Sorten wurden als "nicht arisch" abgelehnt. So produzieren wir noch bis heute im Vergleich zu Ländern wie Frankreich (Bordeaux!), Italien, Spanien, und Portugal hauptsächlich reinsortige Weine; Cuvées werden hier eher als "Panscherei" verstanden.

Ein weiterer Einschnitt war das neue Weingesetz von 1971, das den Zuckergehalt der Traube, ausgedrückt in Öchslegrad als alleinigen Qualitätsmaßstab zur Einteilung in Qualitätsweine "mit oder ohne Prädikat" einführte. Gehobene Weinqualität, wie die unserer LöwWeine, in Verbindung mit einer besonderen Lage und der Handschrift des renommierten Winzers spielten eher eine untergeordnete Rolle. Mit den Jahren entwickelte sich eine junge Winzergeneration, die eher den Erfahrungsaustausch mit anderen Kollegen suchte als sich gegenseitig nur als Konkurrent zu sehen. Auch das Önologie-Studium in Geisenheim mit der Möglichkeit im Ausland Erfahrung zu sammeln, trug mit dazu bei. Ich, als Ehemaliger Geisenheimer und stolzer Winzer bei LöwWeine, profitiere noch heute von diesem fachlichen Netzwerk.

Weißweine

Haben Sie Anfragen zu unserem Weinangebot?

Benötigen Sie Hilfe?

LöwWeine ist stets für Sie da. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren,
wenn Sie Fragen zu unserer Auswahl haben oder Beratung zu einem bestimmten Wein wünschen.
Entdecken Sie eine Welt des Geschmacks und der Erlebnisse!
LöwWeine bietet Ihnen stets kompetente Beratung.