Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

2018 CHÂTEAU FAÎTEAU “Cuvée Gaston” Minervois A.O.C. - 0,75 Liter

2018

Die Unterregion des Minervois zeichnet sich durch ihre besondere Bodenvielfalt aus und wird in drei Bereiche unterteilt. Zunächst gibt es die "Terrasses", die tiefer gelegenen Lagen mit kleinen Kieselsteinen (Graves) durchmischt mit lehmigem Kalk. Danach folgen die reinen Kalklehmböden und schließlich die besten höher gelegenen Böden der "Premiers Côtes" mit einem hohen Anteil an Kieselsteinen in allen Größen auf kräftigen Kalkböden.

Es handelt sich um ein Cuvée aus 70% Syrah, ergänzt durch Grenache und Carignan-Reben. Der Wein hat einen niedrigen Ertrag von 4.000 Litern pro Hektar. Die Vergärung und der Ausbau erfolgen im Edelstahl und in Betontanks, da man in diesem Jahrgang beim Wein einer intensiven eleganten Fruchtigkeit den Vorrrang gegeben hat - "Gaston-Fort-Fruité". Anschließend wird der Wein für mindestens 24 Monate in der Flasche gereift, um die Frucht und Struktur des Weines zu festigen und weiter zu harmonisieren.

Der Wein zeichnet sich durch eine konzentrierte fruchtig-würzige Aromatik und einen beerig-saftigen Geschmack mit weichen Tanninen aus. Er besitzt ein großes Potenzial.

Abfüller Château Faîteau – 16, rue du Gourguet – F34210 La Livinière 
Allergene Sulfite
Typ Rotwein
Sorte Syrah (70%), Grenache, Carignan 
Inhalt/Alkohol Flasche Flasche (0.75l)/ 14,5%Vol 
Jahrgang 2018 
Genußreife bis 2029 
Speiseempfehlung Grillfleisch, Wildgerichte, Lamm 

16,95
22,60 €/l

inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Winzer

Château Faîteau

Das „Unterzone“ des Minervois, das "Minervois-La Livinière", mit seinen nur 200 ha besteht erst seit 1999 mit eigener A.O.C-Herkunftsbezeichnung und gilt als einzige Cru-Lage(!) der gesamten Appellation. Sein spezielles Terroir rührt aus der Zeit, als sich hier Ausläufer des Mittelmeeres befanden, die bei ihrem "Rückzug" Kieselsteine und Muschelkalk zurückließen. So entstand ein besonderes "Mikro-Terroir", das gerade die Feinheit und Eleganz der Weine hier mit beeinflußt. Ein niedriger Durchschnittsertrag von nur 45hl/Hektar hilft dabei diese intensive Fruchtfeinheit zu garantieren.

Jean-Michel Arnaud betreibt in 4.Generation Weinbau. Seine Weine bestechen durch eine klare, intensive und elegante Frucht - oft delikate Kirscharomen - und präsentieren einen moderneren, aber doch authentischen Weintyp dieser Unterregion des Minervois. www.chateaufaiteau.com

Frankreich

Languedoc

Die große Rebsortenvielfalt in dieser prestigeträchtigen Weinbauregion mit einer Vielzahl an unterschiedlichsten Rebsorten ist das Ergebnis von Völkerwanderungen, die schon 2.000 v.Chr. begonnen haben - Rebsorten wurden angepflanzt und wieder mitgenommen. Die Region Languedoc-Roussillon, bekannt für ihre traditionelle Weinherstellung, war in den 60iger und 70iger Jahren mit seinen Großkellereien ein Massenweinproduzent. Gleichzeitig wurden diese hochfarbigen, alkoholstarken Weine des öfteren in andere französische Weinbauregionen in deren leichteren Weinen zugegeben, um ausreichend "Geschmacks- und Farbrückgrat" zu garantieren - oftmals "unbemerkt"! Viele Familienweingüter haben sich in den letzten Jahren auf einen Qualitätsweinbau konzentriert. Hier befinden sich viele alte Weinbergslagen mit z.T. hundertjährigen Reben (man hatte oft nicht das Geld für eine Neubepflanzung!), die mit ihren Mini-Erträge komplexe und vielschichtige Weine garantieren. LöwWeine hat sich in dieser großen Region auf das "Haut-Languedoc" (Minervois, Saint-Chinian, Faugères) konzentriert, da hier die Ausläufer des Massif Centrale dem Terroir viel Mineralität in Form von "schwarzem Schiefer" verleihen. So besitzen die Rotweine, neben einer Geschmacksfülle, auch eine elegante, tiefsinnige Komplexität. Die besondere Unterzone "Côteaux de Languedoc" liegt direkt am Mittelmeer und ist die Heimat des Picpoul - eine sehr alte authentische französische Sorte! Meine Winzer vor Ort sind Persönlichkeiten und gleichzeitig auch Pioniere, die in dieser speziellen Region Weine mit einer ausgezeichneten "Preis/Leistung" garantieren!

Frankreich

Frankreich blickt auf eine traditionsreiche Weingeschichte zurück. Der Qualitätsweinbau in Europa und Übersee wäre ohne die französischen Vorbilder nicht zustande gekommen. Begriffe wie "Terroir", "Barriqueausbau", "Cuvée" etc. haben ihren Ursprung in Frankreichs Weintradition genommen. Weinbauregionen wie die Champagne, Bordeaux mit seinen "Cru-Classés" und exzellenten Basis-Weinen, die Loire mit seinem Sancerre, und Crémants, die Provence mit seinen besonderen Rosé- und Rotweinen, das Rhônetal mit Cornas, Gigondas, Châteauneuf-du-Pape und herausragenden Alltagsweinen sind immer noch Ansporn für andere weinbautreibende Länder diesen Qualitäten nachzueifern. Dazu besonders das Languedoc mit seinen immer wiederkehrenden Überraschungen an Qualität und Preis. Natürlich zeigen sich die Weißweine in einem eher würzig-trockenem Stil im Vergleich zu den fruchtbetonten deutschen Weinen. Doch wie im deutschen Weinbau hat auch hier die junge Winzergeneration einen großen Anteil an dieser qualitativ hochwertigen Vielfalt an unterschiedlichen Weinstilen! Bei LöwWeine orientiert sich meine Weinauswahl an den oben genannten französischen Weinbauregionen. Ich möchte Sie dieser historischen gewachsen Weinkultur, die als Wiege des modernen Weinbaus gelten darf, näher bringen.

Rotweine

Haben Sie Anfragen zu unserem Weinangebot?

Benötigen Sie Hilfe?

LöwWeine ist stets für Sie da. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren,
wenn Sie Fragen zu unserer Auswahl haben oder Beratung zu einem bestimmten Wein wünschen.
Entdecken Sie eine Welt des Geschmacks und der Erlebnisse!
LöwWeine bietet Ihnen stets kompetente Beratung.