Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

2021 PRIMITIVO DI MANDURIA “Mandus” D.O.P. Pietra Pura - 0,75 Liter

2021

Die Rebsorte Primitivo ist identisch mit der amerikanischen Rebsorte Zinfandel. Daher vermarkten einige italienische Primitivo-Winzer ihren Wein auch unter dem bekannteren Namen Zinfandel. Die bekannteste Anbauzone für Primitivo befindet sich in Manduria, einer Region in Apulien, wo die DOC-Zone Primitivo di Manduria etabliert ist.

Intensives dichtes Granatrot, tolle fruchtige Geschmacksfülle mit feinen Vanillearomen untermalt; im Geschmack saftig-­beerige Fruchtigkeit mit intensiver Kirsch-­Vanille und Zwetschge. Ein delikater Wein, der durch Feinheit und Dichte glänzt – besonders!!!

Abfüller Rocca delle Macie S.p.A., loc. Le Macìe 45 I-53011 Castellina in Chianti (SI) 
Allergene Sulfite
Typ Rotwein
Sorte Primitivo
Inhalt/Alkohol Flasche Flasche (0.75l)/14% 
Jahrgang 2021
Genußreife bis 2025
Speiseempfehlung Grillfleisch, Rind, würzige Pasta 

12,70
16,93 €/l

inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten

Winzer

Pietra Pura

Erfolgreiche Kooperation zwischen dem toskanischen Weingut Rocca delle Macie und Terre di Sava aus Taranto. Der milde Winter, kombiniert mit den eisenhaltigen und dunklen Böden der Toskana, schaffen in Verbindung mit der hohen Luftfeuchtigkeit ideale Bedingungen für die Primitivo-Traube. Dies hat zur Produktion eines Primitivo-Weinstils beigetragen, der delikat und gehaltvoll ist, ohne zu überladen zu wirken - eine Besonderheit, die bei Rotweinen in südlichen Ländern wie Italien nicht unüblich ist. Entdecken Sie mehr auf www.roccadelmacie.com und erleben Sie den authentischen Geschmack dieser exklusiven Kooperation.

Italien

Apulien

Über Puglia, auch bekannt als Apulien, kam der Weinbau aus Griechenland nach Italien und legte den Grundstein für die italienische Weinkultur. Vor diesem Einfluss war das römische Volk hauptsächlich ein Bauernvolk, das sich von Roggen und Milch ernährte - ein Hinweis auf die Legende von Romulus und Remus, die "nur" Milch von einer Wölfin erhielten. Die Region Apulien, gelegen an der berühmten "Stiefelspitze" von Italien, zeichnet sich durch ihre flache bis leicht hügelige Landschaft aus. Ihr mediterranes Klima im Landesinneren kann extrem heiß sein, was in der Vergangenheit dazu führte, dass Trauben oft überreif und "warm" gelesen wurden. Dies führte zu Weinen, die während einer "stürmischen" Gärung Aromen verloren und sehr alkoholisch wurden. Dank moderner Weinbautechniken und fortschrittlicher Kellertechnik können die Trauben heute jedoch vor der Gärung gekühlt werden, was zu aromatischen, fruchtigen Weinen führt. Apulien präsentiert stolz das größte Reservoir an regionalen Rebsorten in ganz Italien, wobei Primitivo (auch bekannt als Zinfandel) und Negroamaro die wichtigsten Rotweinsorten sind. Die besten Weinbergslagen sind auf der Halbinsel Salento zu finden.

Italien

Der italienische Weinbau, reich an Tradition und Geschichte, nahm seinen Ursprung durch die griechische Kolonie in Süditalien. Die Römer, ursprünglich passionierte Ackerbauern mit Schwerpunkt auf Roggen, erlebten nach ihrem Triumph in den Punischen Kriegen gegen Karthago eine Änderung ihrer landwirtschaftlichen Prioritäten. Mit dem Besitz der zentralen Kornkammern des Mittelmeeres war die Grundversorgung durch das elementare Nahrungsmittel „Brot“ gesichert. Dies bot den Römern die Möglichkeit, sich intensiver der Weinbaukunst zu widmen, wobei sie ihren reichen landwirtschaftlichen Erfahrungsschatz geschickt in den Weinanbau integrierten. Die spätere römische Dominanz förderte einen umfangreichen Austausch von Rebsorten, wodurch Italien heute stolzer Besitzer von ca. 1000 registrierten Rebsorten ist, von denen 400 offiziell zugelassen sind. Die italienische Weinbaugeschichte zeigt, dass der Fokus auf Qualitätsweinbau erst in den 1980er Jahren intensiviert wurde, maßgeblich durch den Übergang zur Abfüllung in Standard-Glasflaschen. Historisch gab es in Italien nicht die Tradition der langjährigen Einlagerung edler Weine wie in Bordeaux oder Burgund. Doch die 1990er markierten einen Wendepunkt: Die renommierten Weinbauregionen Piemont und Toscana starteten eine rasante Aufholjagd. Neben modernen Flaschendesigns, die die italienischen Weine ästhetisch hervorheben, trugen auch fortschrittliche Kellertechniken wie Mostkühlung dazu bei, die Qualität südlicher Weine aus Regionen wie Abruzzen, Apulien und Sizilien zu steigern. Unterstützt durch die florierende italienische Gastronomie in Deutschland, erfreut sich die mediterrane Weinkultur hierzulande großer Beliebtheit.

Rotweine

Haben Sie Anfragen zu unserem Weinangebot?

Benötigen Sie Hilfe?

LöwWeine ist stets für Sie da. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren,
wenn Sie Fragen zu unserer Auswahl haben oder Beratung zu einem bestimmten Wein wünschen.
Entdecken Sie eine Welt des Geschmacks und der Erlebnisse!
LöwWeine bietet Ihnen stets kompetente Beratung.